Kategorie: Roger

Peloponnes Reise 12 Lakonia West Asteria Xilis Limni Fossil Forest

Montag 27.05.2019 – 36. Tag Paralia Asteri nach Paralia Kokkinias Heute Morgen ist es leicht bewölkt und warm. Es fallen morgens um 6 Uhr sogar ein paar Regentropfen, welche allerdings nicht einmal die verstaubten Scheiben von FeBu abspülen. Jetzt sind die ganzen Scheiben noch viel mehr verschmiert und da es weit und breit keine Autowaschanlage […]

Peloponnes Reise 11 Mani Ostseite bis Githio

Dienstag 21.05.2019 – 30. Tag Kap Tenaro nach Kamares Surferbucht und Kontronas Nach einer ruhigen Nacht koche ich was warmes: Rösti und Spiegeleier, schmeckt auch hier sehr lecker.. mhhhh! Nach dem Frühstück bewegen wir uns und schauen uns nachher noch die wunderschönen Mosaike an, welche einen römischen Ursprung haben. Die Mosaike scheinen in einem noblen, […]

Peloponnes Reise 10 Mystras – Mani Westseite bis Kap Tanaro

Freitag 17.05.2019 – 26. Tag Mystras – Sauriereierstrand Nach einer erholten Nacht frühstücken wir und fahren am Vormittag talwärts und unser heutiges Ziel ist die Besichtigung der byzantinischen Ruinenstadt in Mystras, in der Nähe des gleichnamigen Dorfes, nordwestlich von Sparta auf einem Hügel im Vorfeld des Taygetos-Gebirges. Wir parken auf dem oberen Parkplatz und alles […]

Peloponnes Reise 9 – Profitis Ilias 2407m Taygetos Gebirge

Donnerstag 16.05.2019 – 25. Tag Profitis Ilias Peloponnes 2407m Nach einer kurzen Nacht Frühstücken wir etwas früher als üblich und starten bei sage und schreibe 5 Grad wie abgemacht um Uhr. Roger setzt sich ans Steuer von seinem Bürso, Arnold ist Co-Pilot und Marlis und ich sitzen hinten auf der schmalen Bank (aufgeklapptes Bett). Am […]

Peloponnes Reise 7 – Navarino Kalamaki

Donnerstag 09.05.2019 – 18. Tag  Von Gialova zur Navarino Bucht und Kalamaki Beach Morgens um 8 Uhr vom Übernachtungsplatz oberhalb des Dorfes Gialova zurück an die Navarino Bucht vis a vis Pilos/Ochsenbauchbucht. Mit FeBina über Naturreservatweg an die Ochsenbauchbucht und zurück. Roger ist in einem spannenden Gespräch mit Erik, dem Salzburger, welcher seit 2 Jahren […]

Peloponnes Reise 6 – Polylimnio Wassefälle

Mittwoch 08.05.2019 – 17. Tag Polylimnio Wassefälle, Stenosia Wasserfälle, Navarino Bucht Einsam und verlassen haben wir im Tal hinten wunderbar geschlafen. Die Schlucht/Wasserfälle Polylimnio und Seen mit den Gletscherfarbigem Wasser sind traumhaft schön und recht lang. Wir können uns kaum satt sehen. Am Mittag verlassen wir diese Schlucht und fahren wir weiter und machen nochmals […]

Peloponnes Reise 5 – Elea Beach Ochsenbauchbucht Pylos

Freitag 03.05.2019 – 12. Tag Elea Beach Nach einer ruhigen Nacht ziehen wir auf dem gleichen Platz ca. 500m weiter an einen total ruhigen Ort, wo wir völlig freistehen und Roger ungestört weiter programmieren kann.     Samstag 04.05.2019 – 13. Tag Elea Beach Ein paar Regentropfen fallen, ist leicht bewölkt und am späteren Nachmittag […]

Peloponnes Reise 4 – Olympia Nedawasserfälle Diaphorti

Dienstag 30.04.2019 – 9. Tag Von Kato Samiko zu Olympia und Dorf Figalia Nach einer ruhigen Nacht am Meer scheint die Sonne morgens in meinen FeBu auf den Frühstückstisch. Roger und ich beschliessen nach Pyrgos zu fahren zum Einkaufen. Vor allem das Wasser ist knapp geworden. Marlis und Arnold fahren weiter südwärts erstmals werden sie […]

Peloponnes Reise 3 – Patras Kyllini Pyrgos

Samstag 27.04.2019 – 6.Tag Vom Meer ans Meer zum Savalia Beach Die strahlende Morgensonne weckt mich morgens ganz sanft auf in meinem Bett. Alles rund herum ist sonst noch ruhig und ich laufe die paar Meter ans Meer und geniesse barfuss laufend den warmen Sand zwischen den Zehen und die wärmende Sonne auf der Haut. […]

Peloponnes Reise 2 – Fähre

Donnerstag. 25.04.2019 – 4. Tag Fähre von Ancona nach Patras Nach einer erholsamen Nacht können wir uns etwas Zeit lassen mit Frühstücken, um an den nahen Fährhafen zu fahren, wo wir uns um 12.30 Uhr einfinden müssen. Dort angelangt holen wir unsere schon Anfangs Januar gebuchten Tickets ab, was sich nicht so einfach gestaltet. Für […]

Peloponnes Reise 1 – Anfahrt

Ostermontag 22.04.2019 – 1.Tag Parpan/ZH – Gardasee Die lange und sehr schneereiche wunderschöne Wintersaison geht heute Ostermontag zu Ende und ich starte heute die schon längst geplante Ferienreise mit meinem Camper FeBu nach Griechenland/Peloponnes. Mittags um 12 Uhr fahre ich mit meinem bestens ausgerüsteten Camper FeBu (FerienBus) Richtung Chur los. Roger hat FeBu zusammen mir […]

Fisterra das Ende der Welt, als Tor zum Jenseits

Cabo de Fisterra

Die Römer dachten, dass dies der westlichste Punkt der Erde sei und daher hier die Welt zu Ende wäre. Also „finis terrae“. => Finisterra Der Cabo Fisterra liegt an der Costa da Morte, also an der Todesküste. Viele Mythen ranken sich um diesen Ort. Für mich ist es ein sehr schöner Ort und ich meine […]

Zahara de la Sierra – Grazalema – Cañón de las Buitreras

Embalse de Zahara-el Gastor

Die Algarve hinter mir gelassen, wegen dem Ansturm der Touristen habe ich mich nach Andalusien aufgemacht mit dem Ziel hier mehr Ruhe zu finden. Dazu habe ich die Sierra de Zahara/Grazalema ausgesucht. Da dies aber alles Nationalpark ist und Menschen gerade mal knapp geduldet werden, ist es schwierig ein ruhiges Plätzchen zu finden. Den die […]

campinmygarden

Soeben wurde ich auf eine Website aufmerksam gemacht: https://en.campspace.com/all-campsites Ich kann mir gut vorstellen, dass mit den zunehmenden Camping-Verboten solche Alternativen des campen gute Chancen haben.

Wanderung Lac d’Oô und Lac d’Espingo

Wanderung lac d'Oo und Col du Céciré

Wir haben heute eine Wanderung unternommen zum Lac d’Oô und Lac d’Espingo.  Beides sind kleine Bergseen in den Pyrenäen. Die Wanderung ist gut beschildert und nicht all zu anspruchsvoll. Der obere See, Lac d’Espingo, ist wunderschön in einem Talbecken gelegen. Von diesem aus fliest das Wasser über einen 275m hohen Wasserfall in den Lac d’Oô. […]

Portugal Express

In Portugal wird so einiges gesichtet auf den Strassen. Vieles ist recht unkompliziert und die Dinge werden einfach gelöst. Wenn eine Strasse gerade geteert wird, so wird der Verkehr über die nahe gelegene Wiese umgeleitet. So erlebt vor ein paar Wochen. Es funktioniert und niemand regt sich auf. Super tiefgelegte Autos wären wohl hängen geblieben. […]

Beach Cleanup Portugal Sagres Carapateira

Kleine und verlassene Strände sind in Portugal wunderschön. Doch gerade diese Strände räumt niemand auf, da es niemanden Kümmert. Während meinem Workout am Strand habe ich, in den Pausen, angefangen Flaschen zusammen zu tragen. Der Haufen wurde immer grösser und das Workout langsam fertig. Aber hier und dort doch noch Müll. Am Schluss war es […]

Vila Nova de Milfontes – Odemira

In Vila Nova de Milfontes – Ordemira kann beim baden zwischen dem eher kälteren Atlantik und den wärmeren Fluss gewählt werden. Selten sind diese Möglichkeiten so nahe beieinander wie hier. Im kleinen Dorf ist abends alles auf der Gasse uns spielt und tut miteinander…    

Barragem de Pêgo de Altar – Pego do Altar – Nähe Santa Susana

Der kleine See (Barragem de Pêgo de Altar) in der Nähe des gleichnamigen Dörfchens Pego do Altar lädt zum verweilen ein. Einziger Nachteil, der mobile Empfang für das Internet funktioniert nur mit 2G. Mit sehr viel Geduld geht es trotzdem. Zum arbeiten allerdings gänzlich ungeeignet. Vogelperspektive des Barragem de Pêgo de Altar   und einen […]

Lagona Albufeira unterhalb Lissabon

Ein paar Flugaufnahmen von der Lagona Albufeira unterhalb Lissabon… Es hatte sehr wenige WoMo’s dort (April 2017), was wahrscheinlich darauf hin deutet, dass die in der Hochsaison sehr ungern gesehen sind dort.

Albufeira da Barragem da Povoa e Meadas – Barragem de Nisa

An dem kleinen See, Barragem da Povoa e Meadas inmiten des Naturschutzgebietes kann man noch wunderbare Tierchen entdecken in eine völligen Naturgelassenheit.     Abendflug Barragem da Povoa e Meadas Übersicht zum Stellplatz Barragem da Povoa e Meadas Barragem da Povoa e Meadas Vogelperspektive Storchennest inspiziert, scheint alles okay zu sein. Die Drohne hat den […]

Burg Marvão

Die Burg Marvão liegt dicht an der spanisch-portugiesischen Grenze. Sie ist ein ausgezeichneter Aussichtspunkt. Am meisten hat mich allerdings die Wasserzisterne beeindruckt. In der Gestalt einer Kapelle wurde hier Wasser gespeichert. Das Echo und die Akustik darin ist phänomenal. Für besonders Interessierte: Burg Marvão