Kategorie: Reise

Fisterra das Ende der Welt, als Tor zum Jenseits

Cabo de Fisterra

Die Römer dachten, dass dies der westlichste Punkt der Erde sei und daher hier die Welt zu Ende wäre. Also „finis terrae“. => Finisterra Der Cabo Fisterra liegt an der Costa da Morte, also an der Todesküste. Viele Mythen ranken sich um diesen Ort. Für mich ist es ein sehr schöner Ort und ich meine […]

Algarve – Heimreise (8)

4. Juli, von Torre da Lapa nach Lagos Am Morgen des 4. Juli gehe ich zuerst auf eine Joggingtour, während Mary auf der Suche nach guten Schnappschüssen ist. Meine Reise führt mich westwärts und endet an einer wunderschönen Bucht, wo man tatsächlich baden kann, ein kleines Restaurant ist stilvoll am Eingang zur Bucht eingebettet, der […]

Treffen mit Roger in der Algarve (7)

27.-28. Juni, El Portil Es geht ins Landesinnere nach Sevilla, eine grössere Stadt, wo wir als erstes einen Decathlon ansteuern wollen, mit dem Ziel, mein Hinterrad des Bikes reparieren zu lassen. Nach längeren Diskussionen, ob dies jetzt noch ein Garantiefall sei oder nicht, schlendern wir in diesem ziemlich grossen Decathlonladen umher und kauften das eine […]

Von Málaga an den Atlantik (6)

14.-15. Juni, Málaga Vom schönen Sandstrand in Benajarafe treffen wir auf einen Stellplatz, einem sehr grossen Parkplatz gleich neben dem Fussballstadion in Málaga. Sportlich gesehen spielt Málaga um den Abstieg, kulturell aber hat es einiges zu bieten. Wir fuhren mit den Bikes an den Hafen, nur etwa 3km von unserem Stellpatz entfernt und erhaschten die […]

campinmygarden

Soeben wurde ich auf eine Website aufmerksam gemacht: https://en.campspace.com/all-campsites Ich kann mir gut vorstellen, dass mit den zunehmenden Camping-Verboten solche Alternativen des campen gute Chancen haben.

Weiter südwärts (2)

16. Mai, Halbinsel Alfacs Ein erster Ausflug mit unseren neuen Bikes führte uns auf die Halbinsel der Alfacs. Eine massive Unterschätzung der Distanzen, wie sich zeigen sollte, aber wir haben uns dieser Herausforderung gestellt und sind teils über Autostrassen, Kieswege und besonders speziell am Meer entlanggefahren und da mussten wir zeitweise den Wellen mit einem […]

Tour 10: Letzter Teil dieser Reise

Bei Vioolsdrift über die Grenze nach Südafrika, N7 bis Clanwilliam, R364 bis Lamberts Bay, Küstenstrecke bis Paternoster, R27 zum West Coast NP, weiter über Yzerfontein nach Kapstadt, Capetown NP mit Kap der guten Hoffnung, R44  bis Stellenbosch und zurück nach Hermanus, R43 bis L‘ Agulas, R319, R317, N2 bis Swellendam, Riverdale, R323 nach Ladismith, R62 […]

Tour 9: Wüste, Sand und Meer

Windhoek, B1 bis Rehoboth, weiter bis Mariental, C19 über Maltahöhe nach Sesriem, Solitär, C14 bis Bullspot, in den Naukluft Mntn Zebra Park, D854 und C27 bis Betta, D707 bis Tiras, C13 bis Aus, B4 nach Lüderitz und zurück nach Aus, C13 über Rosh Pinah bis zum Fluß Oranje, in den Nationalpark Ais Ais die D […]

Tour 8: Von Löwen und Nashörnern und anderem Getier

Bulawayo, Grenzübergang Plumtree, Francistown, A1 bis Palapya, A14 bis Rhino Sanctuary Khama, A1 bis Gaborone, Lobatse, A2 Jwaneng, Sekoma, A20 bis Werda und weiter bis Tsabong. B211 bis Bokspits, Graevelroad zum Kgalagadi Transfrontier Park. Viele Kilometer durch den Park, dann Grezübergang Mata Mate nach Namibia, C15 und C20 bis Mariental, B1 nach Windhoek. 2940 km […]

Tour 7: Zimbabwe, das Land der Gegensätze

Von Kubu Island die  A30 nach Francistown, A3 bis Kasane, Grenzübergang Kasungula zu den Viktoria Falls und den  Zambesie NP,  A8 bis Hwange, Hwange NP, Richtung Osren nach  Mlibizi, Binga, Karoi, A1 bis Kariba, Mana Pools NP, Chirundu, A1 Harare, A3 nach Rusape, von dort aus die A14 in den Nyanga NP, die A3 bis […]

Tour 6: Im Elefantenland

Katima Mulilo, dann Ngoma; der Grenzübergang nach Botswana, A 33 bis Kasane und Lesomo, zurück über Kasane die B 334 bis Katchikau und bis zum Ghoha North Gate, Sandpiste bis Savuti, Sand-, und Marshpiste bis zum Mababe Gate, Gravelroad bis Khwai, B 334 bis Maun, A 3 und A 35 und Gravelroad bis Tsodilo Hills, […]

Tour 5: Zum wasserreichen Norden von Namibia

Die B1 bis Tsumeb, die C42 bis Grootfontein, die B8 Mangetti NP,  Rundu, bis Divundu, die C48 bis in den Mahango NP,  die Buffalo Hunting Area, weiter die B8 bis Kongola, die C49 in den Mudumu NP 940 km Von den Eindrücken des Etosha NP erholten wir uns in der Bergbaulodge Uris, auf einem scheinbar […]

Vila Nova de Milfontes – Odemira

In Vila Nova de Milfontes – Ordemira kann beim baden zwischen dem eher kälteren Atlantik und den wärmeren Fluss gewählt werden. Selten sind diese Möglichkeiten so nahe beieinander wie hier. Im kleinen Dorf ist abends alles auf der Gasse uns spielt und tut miteinander…    

Barragem de Pêgo de Altar – Pego do Altar – Nähe Santa Susana

Der kleine See (Barragem de Pêgo de Altar) in der Nähe des gleichnamigen Dörfchens Pego do Altar lädt zum verweilen ein. Einziger Nachteil, der mobile Empfang für das Internet funktioniert nur mit 2G. Mit sehr viel Geduld geht es trotzdem. Zum arbeiten allerdings gänzlich ungeeignet. Vogelperspektive des Barragem de Pêgo de Altar   und einen […]

Lagona Albufeira unterhalb Lissabon

Ein paar Flugaufnahmen von der Lagona Albufeira unterhalb Lissabon… Es hatte sehr wenige WoMo’s dort (April 2017), was wahrscheinlich darauf hin deutet, dass die in der Hochsaison sehr ungern gesehen sind dort.

Burg Marvão

Die Burg Marvão liegt dicht an der spanisch-portugiesischen Grenze. Sie ist ein ausgezeichneter Aussichtspunkt. Am meisten hat mich allerdings die Wasserzisterne beeindruckt. In der Gestalt einer Kapelle wurde hier Wasser gespeichert. Das Echo und die Akustik darin ist phänomenal. Für besonders Interessierte: Burg Marvão